Lesung unterm Birkenbaum


Der beliebte Kinder- und Jugendbuchautor Heinz Janisch hat Anfang Juli, im Rahmen einer Lesereise durch Vorarlberg, die Bibliothek Schlins besucht.
Sehr anschaulich hat er den Schülern die Entstehung seiner Bücher anhand von ein paar Stich- und Reimwörtern erklärt und im Nu kleine Geschichten mit den Kindern entstehen lassen.Danach, mit einem seiner neuen Bücher „ Her mit den Prinzen", die Stunde humorvoll ausklingen lassen. Dass Leseförderung Spaß machen, unterhaltsam und witzig sein kann hat diese Stunde mit Herrn Janisch bewiesen.

Flohmarkt:
Da wir viele Bücher, Spiele und DVD's ausmustern mussten, möchten wir diese Medien gerne an Euch weitergeben.

Sommeröffnungszeiten
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 18.00 – 19.00 Uhr.

Vorankünigung: Die Bibliothek macht Urlaub vom 29.7.bis am 10.8.2013.
 

Biblio-Newsletter 07/2013


Unter dem Motto „ Erzähl mir was" hat der Kindergarten Schlins ein Sprachförderprojekt für Kinder durchgeführt.     Die Fotos und Zeichnungen sind derzeit in der Bibliothek Schlins ausgestellt.
Bürgermeisterin Frau Gabi Mähr hat die Ausstellung besucht
und allen Beteiligten für ihren Einsatz gedankt.

Sommeröffnungszeiten
Ab dem 1. Juli gelten folgende Sommeröffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 18.00 – 19.00 Uhr.

Vorankündigung:
Die Bibliothek macht Urlaub vom 29.7. bis am 10.8.2013.

Lesung "Der Wolf im Nachthemd" mit Angelika Heinzle


Am Donnerstag, den 16.05.2013, lauschten die jungen Zuhörer/innen der Spielkiste und der 1. Klasse Volksschule fasziniert
der Geschichte "Der Wolf im Nachthemd", welche Angelika Heinzle durch mitgebrachte Handpuppen lebendig werden ließ.


Für alle Kinder, die dieses großartige Leseerlebnis leider nicht miterleben konnten, hat Angelika Heinzle folgende Mitteilung hinterlassen:


           Der Wolf im Nachthemd
           ...in Schlins kannst du ihm begegegnen...
           ich habe ihn wirklich gesehen,
           ein rosaroter Zipfel vom Nachthemd hing noch an einem Ast - 
           also, kleine und große Kinder gebt acht,
           ...auf einmal steht er da!