Vorarlberg- Krimi: Eine ganz besondere Lesung in Schlins

 
Marlene Kilga aus Feldkirch hat in Schlins aus ihrem neuen Vorarlberg- Krimi gelesen. "Ihr letzter Fund" bietet Spannung, gute Unterhaltung und Lesevergnügen mit viel Lokalkolorit.


Es war eine ungewöhnliche Lesung in der Volksschule Schlins: eine Vorarlbergerin liest aus ihrem neuen Krimi, der in Feldkirch spielt. Die Autorin Marlene Kilga, 42, mischt einen spannenden Kriminalfall mit Feldkircher Stadtgeschichte.

In "Ihr letzter Fund" geht es um eine junge Engländerin, die in der Üblen Schlucht im Laternsertal umkommt. Diesen und viele andere Orte nahe Feldkirch beschreibt Kilga in ihrem Buch detailliert und in einer beeindruckend schönen Sprache.

"Ihr letzter Fund" ist nach "Dr. Faust in der Marktgasse" Marlene Kilags zweiter Vorarlberg- Krimi. Ein Dritter soll folgen und könnte in Schlins spielen, wo Kilga nach mehr als 20 Jahren im Ausland inzwischen lebt. Kilga- Fans hoffen jedenfalls auf einen weiteren Krimi der Extraklasse: Lesevergnügen pur mit viel Lokalkolorit.

Gemütliches Beisammensein beim Spanisch Cafe



Die Spanisch Gruppe testet ihre erworbenen Kenntnisse im "El Toro Loco".

El grupo de español practica su espagñol en el restaurante "El Toro Loco".

Lesereise mit Erwin Grosche in der Bibliothek Schlins

 

Am 22. Oktober 2015 lud die Bibliothek Schlins, in Zusammenarbeit mit dem Land Vorarlberg, die Schulkinder der zweiten und vierten Klasse der Volksschule Schlins zu einer besonderen Lesereise mit Erwin Grosche ein.

Erwin Grosche ist ein deutscher Kleinkünstler, Kabarettist, Autor und Filmemacher aus Paderborn. Seine berührenden Kinderbücher wie z. B. „Wenn mein Dackel Flügel hätte“, „König bin ich gerne“, „Das Schönste überhaupt“ usw. finden wir in vielen Bibliotheken.

Bunt, schräg und witzig waren die Quatschgeschichten und Klanggedichte, Sprachspielereien und liebevollen Unsinnreime des Autors Erwin Grosche. Seine Gedichte und Lieder erweckte er durch lautmalerische Spiele, Instrumente und rhythmisches Mitmachen zu ungeahntem Leben.

Die Schüler erlebten eine Mitmach- Lesereise mit allen Sinnen. Sie waren begeistert, fasziniert und mitgerissen.

Einen herzlichen Dank gilt der Bücherei Schlins unter der Leitung von Evelyn Hartmann, die unseren Schulkindern dieses Kulturerlebnis ermöglichte.

Regina Simperl (Volksschule Schlins)